Das gibt es?!

Teamentwicklung mit den Bildungspartnern Österreich

Fördermöglichkeiten für Aus- und Fortbildungen der Bildungspartner Österreich

 

Stand August 2016

 

Wer an Aus- und Fortbildungen der Bildungspartner Österreich teilnimmt, profitiert gleich in doppelter Hinsicht – einerseits durch die Möglichkeit, bei jedem Fortbildungsbesuch wertvolles Wissen und praktische Erfahrungen zum Nachweis der beruflichen Entwicklung zu sammeln und andererseits durch finanzielle Förderungen. Diese Förderungsmöglichkeiten haben wir im folgenden Überblick für Sie zusammengestellt.

 

Die Bildungspartner Österreich sind seit 2013 nach ISO 29990:2010 zertifiziert, tragen das Qualitätszertifikat Ö-CERT und sind seit dieser Zeit in das Verzeichnis von Ö-Cert als österreichweiter Qualitätsanbieter in der Erwachsenenbildung eingetragen.

 

Der Vorteil für unsere Teilnehmenden? Ganz gleich, aus welchem Bundesland Sie kommen oder wo Sie eine Fortbildung der Bildungspartner Österreich besuchen – Sie haben in jedem Fall die Chance, die Ausbildung gefördert zu bekommen oder sich zumindest einen Teil Ihrer Aus- und Fortbildungskosten zurückzuholen. Die Auszeichnung mit Ö-Cert macht dies für Sie möglich.

 

Ein Blick auf die nachstehende Linkliste zeigt Ihnen, welche Förderstellen in Ihrem Bundesland für Sie zuständig sind und welche Förderungsmöglichkeiten es aktuell gibt. Detaillierte Informationen zu den Einreichbedingungen (diese unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland) entnehmen Sie bitte direkt der Homepage Ihrer Landesförderstelle:

Selbstverständlich können sie ihre Aus- und Fortbildungen auch von der Steuer absetzen. Infos dazu finden Sie auf der Arbeiterkammerseite. Damit Ihnen schon jetzt mehr Geld im Börsel bleibt: Machen die die ArbeitnehmerInnenveranlagung und holen Sie sich Ihr Geld vom Finanzamt zurück. Die Tipps der AK helfen Ihnen dabei:

 

Fazit: Sich dafür zu interessieren lohnt sich wirklich :-)

 

Autor: Manfred Hofferer

Jahrgang 1962, studierte u.a. Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Universität Wien und ist der wissenschaftlich-pädagogische Leiter der Bildungspartner Österreich. In der Vergangenheit engagierte er sich für pädagogische und therapeutische Projekte und Ausbildungen im Sektor Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung. Nun widmet er sich schwerpunktmäßig pädagogischen Themen vom Ausbildungsabschluss über den Berufseinstieg bis hin zum Arbeitsalltag.

 

Vielleicht interessieren Sie sich auch für diese Beiträge?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0