Anthropomorphismus: Was ist das?

s´Katzerl, wie der Ferdl, so Liab!

Ein Bildbeitrag zum Thema "Anthopomorphisieren"

Alt aber gut

 

Der Fachbegriff Anthropomorphismus steht für Vermenschlichung: Dabei werden z.B. Tieren, Gegenständen, Göttern, Maschinen u.v.a. menschliche Eigenschaften, Gefühle und Absichten zugeschrieben. Das Anthropomorphisieren gilt zwar als angeborene Tendenz, die man aber im Laufe des Lebens in den Griff bekommen sollte ;-)

 

Wer den gesamten Text lesen möchte findet hier ein PDF zum Download. (PDF speichern und nach dem öffnen vergrößern)

Autor: Manfred Hofferer

Jahrgang 1962, studierte u.a. Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Universität Wien und ist der wissenschaftlich-pädagogische Leiter der Bildungspartner Österreich. In der Vergangenheit engagierte er sich für pädagogische und therapeutische Projekte und Ausbildungen im Sektor Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung. Nun widmet er sich schwerpunktmäßig pädagogischen Themen vom Ausbildungsabschluss über den Berufseinstieg bis hin zum Arbeitsalltag.

 

Vielleicht interessieren Sie sich auch für diese Beiträge?

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Ferderik (Mittwoch, 12 September 2018 17:12)

    Sehr cool :-)

  • #2

    Maria (Mittwoch, 12 September 2018 17:33)

    Gut zu wissen - Danke!

  • #3

    Elisabeth (Mittwoch, 12 September 2018 17:38)

    Immer wieder spannend welche Themen Ihr hier bringt - Bravo!

  • #4

    Bea (Mittwoch, 12 September 2018 17:46)

    Freu mich immer über Eure Beiträge - Danke!

  • #5

    Sabine (Freitag, 14 September 2018 17:14)

    :-) Gefällt mir!

  • #6

    Julian (Sonntag, 16 September 2018 23:37)

    Super Beitrag!

  • #7

    Silvia (Sonntag, 07 Oktober 2018 20:02)

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Gleichzeitig habe ich noch etwas dazu gelernt.

    LG Silvia