Video als Vermittlungsinstrument

Wer traut sich?

Die  Bilder sollen laufen: Jetzt besteht die Möglichkeit!

 

Die Arbeit mit Videos im Lehr- und Lernbereich wird immer noch sehr selten genutzt. Zwar sind immer noch der Vortrag, das Referat bzw. die klassische Vorlesung eine zentral wichtige Säule der Lehr- und Unterrichtstätigkeit, aber seit dem Einzug von Smartphones und vielerlei anderen digitalen Medien, verändert sich dieser Bereich aktuell massiv. Dagegen kann man etwas tun: Weiterbildung!

 

Für alle, die Interesse haben: Hier geht es zum Bildungsangebot.

 

Beitragsgestalter: Manfred Hofferer

Jahrgang 1962, studierte u.a. Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Universität Wien und ist der wissenschaftlich-pädagogische Leiter der Bildungspartner Österreich. In der Vergangenheit engagierte er sich für pädagogische und therapeutische Projekte und Ausbildungen im Sektor Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung. Nun widmet er sich schwerpunktmäßig pädagogischen Themen vom Ausbildungsabschluss über den Berufseinstieg bis hin zum Arbeitsalltag.

 

Vielleicht interessierst Du Dich auch für diese Beiträge?

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Rudi (Montag, 29 Oktober 2018 19:52)

    :-) Klingt spannend!

  • #2

    Robert (Freitag, 02 November 2018 07:32)

    Bereichernder Beitrag! Dankeschön!

  • #3

    Elli (Samstag, 03 November 2018 09:31)

    Hi, den Workshop kann ich nur empfehlen!

  • #4

    Rudi (Sonntag, 04 November 2018 07:08)