Produktentwicklung verstehen

Mit System Bildungsprodukte entwickeln

Rund um die Entwicklung von Workshop- und Seminarangeboten herrscht nach wie vor große Unsicherheit und Nichtwissen über das "Was" und "Wie" diese entwickelt und erstellt werden. Bildungsprodukte fallen nicht so mir nichts, dir nichts, vom Himmel oder entstehen spontan aus dem Bauch heraus und quasi nebenbei. Dazu braucht es mehr!
Bildung ist, im Unterschied zu Turnschuhen, T-Shirts oder anderen klassischen Produkten, eine Ware, die eigenen Gesetzmäßigkeiten unterliegt. Wer das weiß, versteht und für sich nutzen kann, der/die hat die Nase vorn. 

Was kannst Du erwarten?

Rund um die Entwicklung von Workshop- und Seminarangeboten herrscht nach wie vor große Unsicherheit und Nichtwissen über das Was und Wie diese entwickelt und erstellt werden. Bildungsprodukte fallen nicht so mir nichts, dir nichts, vom Himmel oder entstehen spontan aus dem Bauch heraus und quasi nebenbei. Dazu braucht es mehr!

 

Bildung ist, im Unterschied zu Turnschuhen, T-Shirts oder anderen klassischen Produkten, eine Ware, die eigenen Gesetzmäßigkeiten unterliegt. Wer das weiß, versteht und für sich nutzen kann, der/die hat die Nase vorn.

 

Inhalte

Die Basis des Workshops bildet das „10-Stufen Produktentwicklungs- und Entscheidungsmodell“ (PEE), das von Manfred Hofferer speziell für den Bereich Bildung entwickelt wurde. Dieses Modell zeigt, wie

  • zeitfressenden, stressigen und
  • wenig motivierenden Arbeitsaufwendungen und
  • unnötigen Umwegen 

im Entwicklungsprozess vorgebeugt und aus dem Weg gegangen werden kann. Oberstes Ziel ist die punktgenaue Landung bei den Kundinnen und Kunden.

Folgende Methoden kommen zum Einsatz:

  • Impuls- und Lehrvortrag
  • Praktische Beispiele und Übungsszenarien
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Diskussion und Plenumsarbeit

Ziele & Nutzen

 

Was sich in den Workshop- und Seminarausschreibungen so simpel, klar und einfach darstellt, ist in Wahrheit das Ergebnis eines strukturierten Prozesses. Der Workshop zeigt, worauf es ankommt und wie das geht. 

  • Aufbau des notwendigen Grundlagenwissens zum Themenbereich
  • Verstehen der Mechanismen und Wechselwirkungen der Produktentwicklungsaspekte im Bildungsbereich
  • Erarbeitung konkreter Beispiele für die eigene Bildungsarbeitspraxis

Mit Abschluss des Workshops haben die Teilnehmenden nicht nur das notwendige fachliche Grundlagenwissen, sondern verfügen über die praktische Kompetenz, um eigene Produktentwicklungen zu realisieren.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, die wissen möchten, worauf es bei der Entwicklung von Bildungsprodukten ankommt, und wie man dabei konkret vorgeht. Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

 

Hinweis: Von Vorteil ist es, wenn Du Handy, Tablet oder Laptop für Recherchezwecke mitbringst.

Hinweis für Firmenkunden/innen: Auf Wunsch kommen wir gerne zu Dir und das Bildungsangebot kann speziell auf Deine Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt werden.

Ort, Termin & Umfang

Bildung am Berg: Steiermark, 8692 Krampen, Tirol 5
  • Workshoptermin auf Anfrage
  • Dauer: 09.00 bis ca. 21.00 Uhr, 10 Unterrichtseinheiten, (⅓ Theorie, ⅔ Praxis), entspricht 0,4 ECTS. (Hinweis: Ein ECTS-Punkt steht für 25 Echtstunden á 60 Minuten an tatsächlichem Arbeitsaufwand)

Leitung

Manfred Hofferer: Wissenschaftlicher Leiter der Bildungspartner Österreich und hauptverantwortlich für die Bereiche Produktentwicklung, Qualitätssicherung, Kommunikation, Marketing und Werbung.

Investition

  • Die Workshopkosten betragen EUR 345,- (exkl. Ust., inkl. Workshopmaterial).
  • Abschluss mit BPÖ-Zertifikat
  • ACHTUNG: Die Teilnehmendenanzahl ist mit 8 Teilnehmende begrenzt!

Förderungen: Wir verfügen über Ö-CERT. D.h., Teilnehmende unserer Bildungsangebote können aus ganz Österreich eine Bildungsförderung bei ihrer zuständigen Landesregierung beantragen. Wichtig: bitte, bevor Du Dich zu einem unserer Bildungsangebote anmeldest, nimm vorab bzgl. Abklärung und Zusage der Förderung mit Deinem/r zuständigen Betreuer/-in Deiner potentiellen Förderstelle Kontakt auf.

Verbindliche Anmeldung

Hinweis: Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einlangens berücksichtigt und Du wirst per E-Mail über die Aufnahme in das Sommercamp informiert.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Du mehr zu unserer Qualitätspolitik wissen möchtest, findest Du hier die entsprechenden Informationen.

Wenn Du uns etwas mitteilen möchtest, dann geht das über diese Kontaktseite am einfachsten.