Förderungen und Zuschüsse

Ihre Bildung ist förderbar!

Mit der Eintragung in das Ö-Cert Register sind die Bildungspartner Österreich, Dr. Manfred Hofferer und Mag.a Renate Fanninger GesbR. ein vom Unterrichtsministerium anerkannter Qualitätsanbieter in der Erwachsenenbildung. Alle unsere Ausbildungen, Bildungs- und Kursangebotesind daher grundsätzlich in ganz Österreich förderbar!

Nutzen Sie für Ihre Ausbildung steuerliche Vorteile, staatliche Zuschüsse oder andere finanzielle Vergünstigungen und holen Sie sich auch Ihren Bildungsrabatt!

Ausbildungsförderung in Österreich

Wirtschaftskammer


Lehrlingsförderung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über Förderungen zum Thema Aus- und Weiterbildung. Sie können die Förderungen nach Zielgruppen oder nach Bundesländern auswählen, über eine alphabetische Liste abrufen oder durch Eingabe des Titels über die Suchfunktion suchen.

Förderung für Lehrlinge und Lehrbetriebe

Lehrlingsförderung


Lehrlingsförderung

Sie bilden in Ihrem Unternehmen Lehrlinge aus? Dann nehmen Sie doch die vielfältige Lehrstellenförderung in Anspruch! Denn eines ist sicher: Ihr Engagement in qualitativ hoch stehende Ausbildung soll sich für Sie auch lohnen! Wie Sie rasch und unbürokratisch zu einer Förderung kommen, zeigt Ihnen die Homepage der Wirtschaftskammer. Sie unterstützt Sie gerne in allen Fragen dazu.

 

Hier der Link zu unserem Bildungsangebot für Lehrlinge und Lehrlingsbetriebe.

Kurse und Seminare sind für Lehrlinge und Ausbilder/innen förderbar!

 

Nachfolgend eine Übersicht der Regelungen und Voraussetzungen der Wirtschaftskammer Österreich.

LEHRLINGE

Förderungen


  • Verpflichtende und freiwillige Ausbildungsverbünde, berufsbezogene Zusatzausbildungen 75% der Kurskosten, max. € 2.000 pro Lehrling über die gesamte Lehrzeit bei einem Lehrberechtigten und max. € 20.000 pro Kalenderjahr und Lehrbetrieb. (für Lehrbetriebe ab 40 Lehrlingen – Sonderregelungen – siehe Förderrichtlinie auf der Webseite der WKO)
  • Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung:
    75% der Kurskosten exkl. USt. bis max. € 500,- pro Lehrling über die gesamte Lehrzeit bei einem Lehrberechtigten: näheres siehe hier

Voraussetzungen

Aufrechter (protokollierter Lehrvertrag), bei Vorbereitungskursen auf die Lehrabschlussprüfung bis max. 6 Monate nach Lehrzeitende

  • Anrechnung der Kurszeit auf die Arbeitszeit oder Kurs innerhalb der Arbeitszeit
  • Kurskosten wurden vom Lehrberechtigten getragen.
  • Einreichung spätestens 3 Monate nach Kursende bei der Lehrlingsstelle.
  • Erforderliche Beilagen: Rechnung und Zahlungsnachweis (Kontoauszug) sowie die Teilnahmebestätigung

Antragsformular auf http://www.lehre-foerdern.at.

Allgemeine Informationen: WKO Lehre Fördern

AUSBILDER/INNEN

Förderungen


  • 75% der Kurskosten, max. € 2.000 pro Ausbilder/in und Kalenderjahr.

Voraussetzungen

  • Aktuell aufrechte Lehrverträge beim Lehrberechtigen
  • Kurskosten wurden vom Lehrberechtigten getragen
  • Einreichung spätestens 3 Monate nach Kursende bei der Lehrlingsstelle
  • Erforderliche Beilagen: Rechnung, Zahlungsnachweis (=Kontoauszug) und Teilnahmebestätigung
  • Information und Link zum Antragsformular auf der Seite der WKO

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß § 19c BAG

Förderungen, Stipendien und Beihilfen

In der Regel findet man eine passende Förderung


Wir können leider keine aktuellen und verbindlichen Informationen über die Förderungsmöglichkeiten und -varianten für unsere Kurse, Seminare und Lehrgänge geben oder Sie in dieser Angelegenheit speziell beraten, sondern nur eine Reihe von bisher bekannten und genutzten Möglichkeiten nennen. Bitte haben Sie dafür Verständnis - Danke!

 

Nachfolgend eine Liste von Förderstellen, bei denen Sie sich selbst dazu informieren können. Eine aktuelle Übersicht finden Sie z.B. auf www.kursfoerderung.at

 

Wer wird gefördert?

  • Personen, die in einem Arbeitsverhältnis stehen oder Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe beziehen, die in den Ländern arbeiten oder deren Hauptwohnsitz seit mindestens einem Jahr im jeweiligen Land liegt, die als höchste Qualifikation den Abschluss (Matura) einer AHS oder BHS aufweisen
  • Personen in Karenz, KinderbetreuungsgeldbezieherInnen, WiedereinsteigerInnen
  • Geringfügig Beschäftigte, KrankenpflegeschülerInnen während ihrer Ausbildung für Zusatzausbildungen
  • Ein-Personen-UnternehmerInnen, die in den Ländern arbeiten oder deren Hauptwohnsitz seit mindestens einem Jahr in Oberösterreich liegt, die als höchste Qualifikation den Abschluss (Matura) einer AHS oder BHS aufweisen
Download
Ausbildungsfinanzierung
05.04.2013 | Blogbeitrag "Ausbildungsfinanzierung"
Ausbildungsfinanzierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.6 KB

Förderstellen

Wer gibt was?


AMS - Arbeitsmarktservice

Bitte informieren Sie sich über Förderungsmöglichkeiten bei Ihrer/m BeraterIn beim AMS: Arbeitsmarktservice (Übersicht Förderungen)

WAFF

Bitte informieren Sie sich über die für Sie zutreffenden Förderungsmöglichkeiten direkt beim WAFF. Der Wiener Arbeitnehmer/innenfond fördert in vielen Bereichen.

NÖ Bildungsförderung

Niederösterreich leistet an Personen, die an beruflichen Bildungsmaßnahmen teilnehmen, einen Beitrag zur Finanzierung von Bildungskosten.  Der Fortbildungskurs muss an einer Bildungseinrichtung absolviert werden, die über eine Zertifizierung verfügt. Als zertifiziert gelten für die NÖ Bildungsförderung Bildungsträger, die über eines der nachstehend angeführten Qualitätssiegel oder Öffentlichkeitsrecht verfügen: Ö-CERT/CERT NÖ

ÖÖ Bildungskonto

Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen Erwachsener zum besseren Fortkommen im Beruf und zur besseren persönlichen Qualifizierung. Zur Webseite

 

Bildungsförderung Steiermark
Das Land Steiermark vergibt verschiedene Förderungen, vor allem in Bezug auf berufliche Qualifizierung. Zur Webseite
Förderungen für Private und Unternehmen

Die steirische Wirtschaftsförderung (SFG) vergibt nicht nur selbst Förderungen, sondern verweist auch auf eine Vielzahl weiterer Fördergeber. Zur Webseite

Tirol Bildungskonto

Ziel ist, die berufliche Qualifikation von Arbeitskräften zu erhöhen, um damit den Bestand an Beschäftigten möglichst hoch zu halten sowie die Arbeitslosigkeit zu vermindern. Zur Webseite

Qualifkationsförderungszuschuss Land Burgenland
Das Land Burgenland fördert berufliche Weiterbildungskosten mit unterschiedlichen Fördermaßnahmen. Zur Webseite

Förderung Wirtschaftsservice Burgenland

Die WIBAG fördert die Aus- und Weiterbildung selbstständig Erwerbstätiger und leitender Angestellter. Suchen Sie unter Förderungen/Aus- und Weiterbildung. Zur Webseite

Arbeiterkammer

Die AK fördert Ihr Vorwärtskommen im Beruf. Fragen Sie nach und nutzen Sie den Bildungsscheck der Arbeiterkammer!

Qualifizierungsförderung im Rahmen des Europäischen Sozialfonds

Das Ansuchen ist vom/von der Arbeitgeber/in vor Schulungsbeginn bei der Landesgeschäftsstelle des AMS zu stellen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer/m Berater/in beim Arbeitsmarktservice.

Gewerkschaften

Als Gewerkschaftsmitglied sind Einzelförderungen möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Gewerkschaft.

Wirtschaftskammer

Die österreichische Wirtschaftskammer bietet auf ihrer Webseite eine Vielzahl wichtiger und brauchbarer Informationen für Unternehmer.  Außerdem stellt die WKO eine Datenbank "Bildungsförderungen in Österreich" zur Verfügung.

Steuervorteile

Arbeitsnehmerveranlagung (Lohnsteuerjahresausgleich):  Sie können die Kosten für berufsbezogene Fortbildungskosten im Rahmen Ihrer Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend machen. Anerkannt werden Kurskosten, Skripten und Fachliteratur, Kilometergeld für zusätzliche Wegstrecken, ev. Tagesgelder, Nächtigungskosten. Aus- und Fortbildungskosten sind als Werbungskosten unbegrenzt absetzbar, sofern diese insgesamt mit anderen Werbungskosten das jährliche Werbungskostenpauschale übersteigen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Arbeiterkammer (Abteilung Steuerrecht) bzw. bei Ihrem Finanzamt.

 

Auch die Arbeiterkammer gibt darüber auf Anfrage Auskunft.

Ausbildungsfinanzierung mit Banken

Auch das ist möglich


Wenn Sie eine berufsbegleitende Ausbildung ins Auge fassen werden Sie sich - sofern Sie nicht genügend auf der „hohen Kante“ haben - neben der Qualität, dem Zeitfaktor vor allem für den Kostenfaktor interessieren.

 

Was aber tun, wenn keine Förderstelle die Ausbildungskosten übernimmt? Als Erwachsener ist es nicht immer einfach und wirklich leicht sich das lebenslange Lernen zu finanzieren. Dennoch stehen Ihnen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Lesen Sie dazu folgende Information:

Bausparkasse Wüstenrot AG

Wissen ist Macht und Bildung das wichtigste Kapital. Und mit dem Bildungsdarlehen von Wüstenrot finanziert man die beste Ausbildung, eine berufsbegleitende Weiterbildung oder Umschulungen. Praktisch alle Kosten, die im Zusammenhang mit Aus- und Weiterbildung auftreten, können damit abgedeckt werden – auch ein Auslandsstudium oder der „Master“ an einer Top-Universität. Ausbildungsfinanzierung

Raiffeisen-Bausparkasse

Die Raiffeisen Bausparkasse unterstützt Sie mit einer günstigen Bausparfinanzierung bei Ihrer Bildungsmaßnahme. Ausbildungsfinanzierung

Unsere Zertifikate und Anerkennungen

ISO 29990:2010 & Ö-Cert Qualitätsanbieter


ISO 29990: 2010
Ö-Cert


Haftungsausschluss

Wir haben uns bei der Recherche bemüht


Inhalt, Vollständigkeit und Aktualität OHNE Gewähr: Die auf diesen Seiten enthaltenen Angaben stellen lediglich eine Kurzinformation über mögliche Förderungen dar. Eine vollständige Information zur Beurteilung der Frage, ob in Ihrem konkreten Fall die Möglichkeit einer Förderung besteht, sowie über die Ausgestaltung einer eventuellen Förderung erhalten Sie bei Ihrem/Ihrer Berater/in in der jeweiligen bildungsfördernden Institution.